Sehenswertes

Historische und neuzeitliche Brückenbauwerke, die teilweise interessante Geschichten aufweisen, waren Anlass für die Namensgebung des Radfernweges Brückenradweg Osnabrück <-> Bremen. Genau 98 Brückenkonstruktionen werden Sie auf Ihrer Radtour unter- oder überqueren. Weitere 56 Brücken befinden sich außerhalb Ihres Routenverlaufs, jedoch in Sichtweite, und können ebenfalls erfahren werden.

Die Hansestädte Osnabrück und Bremen sind die Highlights auf dem Brückenradweg Osnabrück <-> Bremen.

Osnabrück

Die Friedens- und Kulturstadt Osnabrück ist einen längeren Aufenthalt wert, denn sie hat viel zu bieten: Das Rathaus des Westfälischen Friedens mit dem historischen Marktplatz ist ein Muss für jeden Osnabrück-Besucher. Hier wurde Geschichte geschrieben, die Europa geprägt hat. Das Erich Maria Remarque- Friedenszentrum zeigt Leben und Werk des in Osnabrück geborenen Schriftstellers. International beachtet wird das Felix- Nussbaum-Haus, das die weltweit größte Sammlung des bedeutenden jüdischen Malers präsentiert. Weitere Sehenswürdigkeiten in Osnabrück sind die Kirche St. Marien und der Dom St. Petrus. Die Fußgängerzonen in der Altstadt bieten außergewöhnliche Shopping-Erlebnisse und Gaumenfreuden.

Übrigens: Umrahmt von den Höhenzügen des Teutoburger Waldes und des Wiehengebirges liegt Osnabrück als einzige Großstadt Deutschlands inmitten eines Naturparks – dem TERRA.vita Naturpark Osnabrücker Land. Unterschiedliche und abwechslungsreiche Landschaftsformen lassen Naturliebhaber schwärmen.

Bremen

Die Freie Hansestadt Bremen mit ihrem historischen Zentrum und herausragenden Sehenswürdigkeiten hat einen der beliebtesten und schönsten Marktplätze in Deutschland. Geschichtliche Höhepunkte sind das Rathaus mit seiner prächtigen Weserrenaissance-Fassade, welches zum UNESCO Welterbe gehört und die Roland-Figur, die für Freiheit und Recht steht.

Der Schnoor, Bremens ältestes Stadtviertel, die ungewöhnliche Architektur der traditionsreichen Böttcherstraße und die Bremer Stadtmusikanten sind unverwechselbare Wahrzeichen der Stadt. Weiterhin sind die Weserpromenade Schlachte, das Übersee-Museum und das Universum® Bremen mit seiner beeindruckenden Bauart beachtenswert.

Ostroute

Das große Eisenbahnviadukt in Bohmte-Leckermühle, unter dem die Ost-Route verläuft, ist ein erster Höhepunkt auf Ihrer Tour, wenn Sie in Osnabrück starten. Die unter Denkmalschutz stehende Römerbrücke in Bohmte-Hunteburg wurde um 1700 erbaut und ist das Wahrzeichen des Ortes

Im Naturpark Dümmer laden der Dümmer-See, die Diepholzer Moorniederung, die hügeligen Moränen der Dammer Berge und die Kalksteinformationen der Stemweder Berge zum Verweilen ein.
In Diepholz sollten Sie auf alle Fälle das Schloss besichtigen. Mit 43 m Höhe ist der Schlossturm das höchste Gebäude in Diepholz und Symbol der Stadt und Umgebung.

Reizvolle Kultur- und Naturlandschaft, die noch weitgehend ihren ursprünglichen Zustand bewahrt hat, erfreut die Gäste, die den Naturpark Wildeshauser Geest besuchen. Der Naturpark gehört mit seinen 1.500 qkm zu den größten Naturparken in Deutschland. Interessant sind auch die „Mordbrücke“ bei Bassum, auf der 1835 ein Postbote ermordet wurde und die im Jahre 1787 erbaute Historische Brücke in Twistringen, die ca. 3 km vom Routenverlauf entfernt liegt.

Westroute

In Osnabrück führt Sie die Westroute über zwei Brücken im Osnabrücker Hafen. Von dort genießen Sie einen Blick auf die Silhouette der Stadt. Imposant sind auch die Brücken über den Mittellandkanal in Bramsche-Kalkriese. Erleben Sie Weltgeschichte in Bramsche im Museum und Park Kalkriese Osnabrücker Land, wo die legendäre Varusschlacht im Jahre 9. Chr. stattfand. Hier schlugen die Germanen die Römer in die Flucht.

Ein wahrer Blickfang ist die als Naturdenkmal ausgewiesene uralte Lindenallee mit den schief stehenden Kopflinden. Sie führt zur alten Wasser- und Moorburg Alt Barenaue, die sich auf einer Sandinsel des Großen Moores am Fuße des Kalkrieser Bergs befindet. Die sehr alte, stadtgeschichtlich bedeutungsvolle Nepomukbrücke, die über einen Moorbach in Vechta führt und die über die Hunte führende Goldene Brücke in Goldenstedt sind bedeutend für diese Radwanderroute.

Das Erholungsgebiet Dammer Berge mit vielfältigen touristischen Angeboten lädt zum Verweilen ein. Reizvoll ist außerdem die 175 Meter lange, das Delmetal überspannende Ozeanbrücke nördlich von Harpstedt, die Sie nach „Klein Amerika“ führt.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Weitere Highlights auf dem Brückenradweg Osnabrück<->Bremen finden Sie unter dem Menüpunkt „Städte und Gemeinden“ (Beschreibung der Anliegerstädte- und -gemeinden mit ihren Sehenswürdigkeiten), sowie in der nachstehenden Übersichtskarte.